30. August 2019: Alte Herren Spvv. Olympia 1914 Kassel – SG Kirchberg/Lohne/Haddamar 0:3 (0:1)

Das Aufgebot:
Sven Meister, Matthias Müller, Frank Suschanka, Marcel Kentel, Christopher Itter, Norman Hetzel, Christian Girth, Christian Löber, Ralf Hanke, Florian Rüppel, Andre Dungl, Kay Machalett

Tore:
38.min 0:1 (M.Kentel(Ch.Löber),
54.min 0:2 A.Dungl(R.Hanke),
60.min 0:3 Kay Machalett(M.Kentel)

Gelbe Karten:
keine

Die (wunderschöne) Kür war das Spiel im Hessenpokal mit anschließender Feier, am Freitag folgte die Pflicht mit dem ersten Spiel der Saison 2019/2020. Gegner Olympia belegte in der Saison 2018/2019 dem 7.Tabellenplatz und war damit 5 Plätze hinter unserer Elf. Beide Teams begannen sehr verhalten, erst in der 13.min nahm das Spiel Fahrt auf. Die Gastgeber nun zielstrebiger, spielten auch den schnelleren Ball und kamen in der 14.min zur ersten großen Möglichkeit, die jedoch vergeben wurde. Auf unserer Seite zu Beginn alles zu behäbig im Aufbau, wenig Laufbereitschaft, kein Spiel ohne Ball und deshalb auch keine Anspielstationen für den Ballführenden. In der 17.min die nächste gute Gelegenheit für Olympia, auch die wurde, zum Glück für unsere Mannschaft, nicht energisch genug zu Ende gespielt und verpuffte. Fast eine halbe Stunde brauchte unsere Elf für ihre erste Chance. Ralf Hanke mit schönem Freistoß, aber auch klasse gehalten vom gegnerischen Keeper Sven Hofmeister. 4min später versuchte es Frank Suschanka mit der Pike, kam aber nicht durch.

Nun aber die „Roten“ endlich im Spiel und mit der besseren Spielanlage. Nach 34 Minuten ein toller Pass von Ralf Hanke über die gegnerische Abwehr, Christian“Löwe“ Löber ist auf und davon, schoss aber leider viel zu früh und verfehlte prompt den Kasseler Kasten. Hier wären 3,4 Schritte mit dem Ball noch gehen besser gewesen. Nur vier Minuten später war es doch soweit. Ein traumhafter Angriff über 3 Stationen wurde mit One – Touch – Fußball überragend abgeschlossen. Unsere Abwehr fing den Angriff des Gegners ab, blitzschnell wurde umgeschaltet, R.Hanke machte Meter im Mittelfeld und spielte in die Schnittstelle des Gegners zu Christian Löber. Wunderschön und direkt passte „Löwe“ in die Mitte zu Marcel Kentel, der nahm das Leder wunderschön direkt und legte das Ei zum 0:1 ins gegnerische Netz. Unmittelbar nach dem Anpfiff zur 2.Hälfte setzte CG(Christian Girth) den Gegner unter Druck, klaute dem das Leder, konnte aber im letzten Moment abgeblockt werden. Die Gastgeber gaben nicht auf, schalteten bei Ballgewinn vor allem durch ihren besten Mann schnell um und hatten auch die ein oder andere kleine Möglichkeit. Nur nutzen sie diese Situationen nicht und das war an diesem Freitagabend der große Unterschied. Unsere Jungs machten das einfach besser und zeigten das eindrucksvoll in der 53.min.

Überragend wurde der Angriff von Olympia gestoppt und sofort ging die Post nach vorne ab. Klasse machte Ralf die Meter, spielte genau im richtigen Moment den „tödlichen“ Ball und Andre Dungl erzielte abgezockt das wichtige 0:2. 2min später ein  Déjà – vu, doch diesmal spielte „Air – Hanke“ den falschen Pass. Unser Gegner versuchte alles das Ruder noch einmal herum zu reißen, lief jetzt viel höher an, was unseren Spielern beim Konter viel Platz gab. Nach 56 Minuten ging Marcel Kentel auf und davon, lies alle Gegner förmlich stehen, hatte den überragenden Blick für  den mitgelaufenen Kay Machalett, legte quer und „Machete“ schoss zum 0:3 ein. Obwohl noch 20 Minuten zu spielen war, das Spiel natürlich gelaufen. Clever lies unsere Elf jetzt den Ball laufen, sah zwar nicht immer schön aus, aber bei einem 3:0 Vorsprung genau richtig. Der Gegner hatte jetzt auch nicht mehr die Kraft ins Spiel zurück zu kommen und so blieb es am Ende beim 0:3. Ein toller Auftakt, etwas störend nur, dass gerade einmal 12 Spieler zur Verfügung standen. Das muss bei dem großen Kader besser werden. Trotzdem Hut ab für eine gute Leistung unserer „Jungs“.