SH KiLoHa III – SG Altmorschen/Binsförth II 2:2 (1:1)

SG KiLoHa III – Altmorschen/Binsförth II 2:2 (1:1)

Das Aufgebot: Kevin Planz, Johannes Kuhr, Jens Colmorgen, Christopher vom Hofe, Arne Backhaus, Tim Schnabl, Julian Schröder, Alexander Bohl, Florian Heideloff, Henry Brückmann, Nico Wissemann

Eingewechselt: 26.min Pascal Prior für Alexander Bohl, 46.min Kay Machalett für Nico Wissemann,

Gelbe Karten: keine

Tore: 07.min 1:0 Tim Schnabl(Handelfmeter); 42.min 1:1; 52.min 1:2; 78.min 2:2 Pascal Prior(Kay Machalett)

Viele Bauchschmerzen bei den Verantwortlichen vorm ersten Spiel der dritten Mannschaft. Lange stand der Kader auf der Kippe, doch hier zahlte sich die gute Zusammenarbeit zwischen unserer II. III. und A-Jugend aus. Die arbeiten sehr eng zusammen, treffen sich am Freitag nach dem Abschlusstraining in der „3.Halbzeit“ und besprechen die Zusammenstellungen der einzelnen Teams.

In der Vorbereitung kein Spiel der III, doch nur wenige mit gar keiner Spielerfahrung. Viele unsere Kicker kamen bei den Alten Herren oder in einem Vorbereitungsspiel der Reserve zum Einsatz. Neu allerdings das erste Zusammenspiel, aber richtig gute Fußballer finden sich auch blind.

Nach einem ersten Abtasten setzte unser Team in der 07.min eine Duftmarke. Ein langer Ball wurde über die Hochstende Abwehr der Gäste gespielt, Tim Schnabl warf den Turbo an, war im Sprint nicht zu halten und stand Auge in Auge dem gegnerischen Keeper gegenüber. Der junge(alte) Fuchs täuschte rechts an, ging aber links an der Nummer Eins von Altmorschen vorbei. Durch den großen Schwung kam Tim etwas zu weit und der Winkel wurde zu spitz. Uneigennützig wollte er dann auf den freien Mitspieler legen, doch ein Gegner kam dazwischen, bekam den Ball jedoch an die Hand. Nicht jeder Schiedsrichter hätte gepfiffen, aber die Regel besagt ja seit kurzem, Hand ist Hand!! Mit dem Selbstbewusstsein eines überragenden Technikers legte sich Tim die Pille auf den Punkt und verwandelte eiskalt zum 1:0 und damit ersten Treffer unserer III. Mannschaft in der Saison 2020/2021.

Das Spiel in den nächsten Minuten ausgeglichen, aber keine Elf konnte sich eine erwähnenswerte Torchance erspielen. Die Gäste dann mit einer Freistoßmöglichkeit, doch der Schuss landete nur in unserem „Bollwerk(Mauer). Was unsere Jungs richtig gut machten, war das frühe stören des Gegners, die damit Problem hatten und nicht ins Spiel fanden. Nach einer guten halben Stunde ein klasse Angriff. Die Flanke kommt auf den blonden Wikinger Arne, anstatt jedoch selbst zu schießen, versuchte er noch einmal quer zu legen und der Gegner bekam ein Bein dazwischen.  Überraschen und völlig unnötig der 1:1 Ausgleich kurz vor der Pause.

Die Abwehr um Jens Colmorgen war einmal nicht energisch genug, konnte gleich zweimal nicht klären und es stand 1:1. Mit Beginn der 2. Halbzeit die Gäste mit mehr Ballbesitz und mehr Spielanteilen. Prompt auch das 1:2 in der 52.min durch ein Traumtor von „Fußballgott“ Konrad Schade. Überragend seine Schusstechnik und den Hammer aus 24m hätte kein Torwart der Welt gehalten. Jetzt unser Team etwas geschockt, die „Alten“ von Altmorschen beherrschten jetzt das Spiel mit ihrer Routine und Übersicht.

Auch in der 60.min eine Riesenchance, doch der Kopfball von Robert Riemer flog am Tor vorbei. Das weckte unser Team und machte neue Kräfte frei. Die Abwehr stand jetzt sicherer, vor allem die unglaubliche Zweikampfstärke von Johannes Kuhr überzeugte Freund und Feind. Arne setzte in der 62.min zum Sturmlauf an, sah den „Bandkumpel“ Tim in Position, doch die Flanke vom „Gitarristen Brain Arne May“ etwas zu weit für seinen Sänger „Freddy Tim Mercury“.

Das aber der Startschuss für eine imponierende Schlussphase unserer Kicker. Hinten stand der überragende Johannes wie eine Wand, im Mittelfeld setzte Pascal den Gegner mit seiner körperlichen Präsenz unter Druck. Unsere Elf erspielte sich jetzt eine Chance nach der anderen. Arne und Kay scheiterten, einen Freistoß von Jan Wicht fischte der überragende Torhüter der Gäste aus dem Eck. Die folgende Ecke kam genau in Richtung Alexander, der wurde aber im letzten Moment beim Kopfball gestört. In der 78.min endlich der lang verdiente Ausgleich. Nach einem heillosen Durcheinander im gegnerischen Strafraum scheiterte zunächst Kay, Pascal als alter Hase, hatte aber den Braten gerochen, setzte nach und jagte die Pille zum 2:2 in die Maschen.

Beide Mannschaften waren nicht zufrieden mit dem Remis und versuchten noch den Siegtreffer zu erzielen. Nach 84 Minuten die Chance für die Gäste als nach einem Missverständnis unsere Abwehr sich selbst im Weg stand, der Schuss aber Gott sei Dank über den Kasten von Kevin Planz flog. Im Gegenzug streichelte Tim einen Freistoß in den Strafraum von Altmorschen, aber da  fehlte Johannes eine Stiefelspitze, um seine überragende Leistung mit dem Siegtreffer zu krönen. Aber auch mit dem Remis eine tolle Vorstellung unserer III. Mannschaft, macht weiter so. Hat richtig Spaß gemacht euch zuzuschauen.

Man of the Match

Johannes Kuhr