post

Nostalgie 33 SG Kirchberg/Lohne I – Immichenhain/Ottrau I 02.10.2016

SG Kirchberg/Lohne I – Immichenhain/Ottrau I 2:0 (0:0)

Das Aufgebot: Thomas Vollmer, Lucas Kümmel, Nicola Stracke, Jasar Demir, Sahin Celik, Dustin Taege, Cafer Gül, Paul Graf, Oemer Bal, Marvin Diehl, Dominik Heldmann

Eingewechselt: 60. min Norman Hetzel für Lucas Kümmel, 60. min Daniel Wissemann für Cafer Gül, 84. min Frank Jäger für Dominik Heldmann

Torschützen: 76. Min 1:0 Norman Hetzel; 90. Min 2:0 daniel Wissemann

Gelbe Karten: Nicola Stracke, Jasar Demir

Rote Karte: Marvin Diehl

Scheinbar klarer Favorit war vor dem Spiel der Gastgeber SG Kirchberg/Lohne. Schließlich stand hier der Tabellenzweite dem drittletzten(14.) der Tabelle gegenüber. Die Gäste standen nach 9 Spielen gerade mit 7 Punkten da, Kirchberg/Lohne schwebte dagegen auf einer Welle der Euphorie, hatte sage und schreibe 21 Punkte auf der Habenseite und jagt seit einigen Spielen den Spitzenreiter TSV Mengsberg.

In der ersten Halbzeit der Kick ausgeglichen, die Elf von Trainer Halil Inan fand gegen die starke Abwehr der Schwälmer einfach kein Mittel, kam kaum einmal in eine gute Abschlussposition. Nur Sekunden waren in der 2. Halbzeit gespielt, als die Gäste den Führungstreffer auf dem Stiefel hatten, jedoch an Thomas Vollmer scheiterten.

Anschießend das Spiel weiter ausgeglichen, beide Teams schenkten sich nichts. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, vor den Toren passierte herzlich wenig.

Nach einer Stunde reagierte Halil Inan und brachte mit Norman Hetzel und Daniel Wissemann frische, neue offensive Kräfte. Prompt waren es auch diese beiden, die am Ende das Spiel entschieden. Zunächst nutzte Norman Hetzel die Vorarbeit von Marvin Diehl, brachte hier in der 76. Min seine Farben mit 1:0 in Führung.

120 Sekunden später eine Rote Karte für Marvin Diehl, die Gäste nun in numerischer Überzahl warfen alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Dabei öffnete das Team von Trainer Helge Hastrich ihre Abwehr, was Daniel Wissemann in der 91. Min mit dem 2:0 bestrafte. Schulmäßig und eiskalt schloss der Mann mit dem eingebauten Turbo einen überragenden Konter ab und die Träume der SG Kirchberg/Lohne auf die Verbandsliga 2017/2018 gingen weiter.

PlayPause
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider