post

F-Jugend mit Sieg gegen die SG Englis

F-Jugend JSG Geismar/H/Z/K/L – SG Englis 24:0 (9:0)

Aufgebot: Tim, Jan, Leo-Jamil, Fabian, Linus, Oskar, Mia, Kyle, Mats, Justus, Emiliy, Noelle

Torschützen: Fabian(7); Mats(6); Jan(6); Justus(3); Kyle, Linus

Ergebnisse sollten bei unseren kleinesten (Bambini und F-Jugend) immer zweitrangig sein. Viel wichtiger als der sportliche Erfolg muss einfach noch der Spaß und die Freude am Mannschaftssport sein.

Hier kommt es vor allem auf die Eltern oder Großeltern an, die ihre Kinder immer, egal wie ein Spiel ausgeht, unterstützen, aufmuntern, auch mal motivieren müssen. Oder mal eine Streicheleinheit, das  Wegputzen der ein oder anderen kleinen Träne, kommt auch schon vor.

Auch wenn es mal wehtut – eher selten – muss man durch, so der Tipp, den der sehr netten Papa der SG Englis seiner Tochter mit auf den Weg gab. Einmal in den Arm genommen, ein Schlückchen aus der Pulle und die kleine hübsche Dame stürzte sich wieder jauchzend ins Getümmel.

Die Gäste traten hier mit dem allerjüngsten Jahrgang an, machen im Fußball gerade die ersten Erfahrungen und waren deshalb auch ohne Chance. So ging es Coach Simone Richter vor gut 3 Jahren, als sie mit ihrer Mannschaft anfing und sich auch böse Niederlagen abholen mussten.

Jetzt, eben nach den 3 Jahren sieht das anders aus, alle Jungen und Mädchen haben einen Riesenschritt beim Spiel mit dem runden Leder nach vorne gemacht. Der Ehrgeiz Tore zu schießen, O-Ton Simone „Die Jungs waren heiß wie Frittenfett und kaum zu bändigen), führte dann zu dem hohen Ergebnis.

Aber auch die Spielerinnen und Spieler der unterlegenen Mannschaft hatten Spaß, wie man auch auf den Fotos gut erkennen kann. Schön auch, dass trotz des Rückstandes die Eltern weiter ihr Team SG Englis anfeuerten und bei jeder guten Aktion klatschten. Genauso soll und muss es beim Fußball sein. Unsere Kids sind die Zukunft und da müssen wir „Alten“ helfen und unterstützen.

Das Team von Simone ist wirklich auf einem richtig guten Weg. „Der“ Coach macht jetzt seit über 3 Jahren einen überragenden Job und hat schon so viel erreicht.

Dafür kann man nur sagen: Klasse!!!

Es hat Spaß gemacht in Züschen dabei gewesen zu sein, wir werden auf jeden Fall wiederkommen.