post

Bericht vom Spiel unserer Alten Herren

Alte Herren DJK Zagreb Kroatien – KiLoHa 3:1 (0:0)

Das Aufgebot: Sven Löber, Holger Rinke, Matthias Müller, Florian Rüppel, Thorsten Krug, Marcel Kentel, Christian Girth, Christian Löber, Andre Dungl, Mario Bringmann, Sascha Wenzel, Christopher vom Hofe, Ralf Hanke, Jens Groh

Tore: 47.min 0:1 Mario Bringmann(Christian Löber)

Gelbe Karten: Marcel Kentel, Ralf Hanke, Thorsten Krug, Holger Rinke, Matthias Müller

Ein Samstagnachmittag, wo man besseres hätte machen können, als einen Sportplatz fast am Ende der Welt zu suchen und dann bei bitterer Kälte auch noch ein ganz schlechtes Spiel unserer Alten Herren geboten bekam.

Der Kunstrasenplatz in den Waldauer Wiesen eng und kurz, eigentlich viel zu klein für ein Spiel 11 gegen 11. Aber damit mussten beide Mannschaften klar kommen und zu unserem Leidwesen klappte das bei den Gastgebern viel besser. Die Spieler von Zagreb Kroatien kennen natürlich ihr heimatliches Geläuf, waren aber nicht nur deswegen im Vorteil.

Auf so einem kleinen Platz muss der Ball laufen und nicht die Spieler, sonst werden die ohnehin schon kleinen Räume immer enger. Auch technisch die Gastgeber überlegen, vor allem im Mittelfeld hatten sie durch einen richtig guten Techniker eine echte Waffe. Die erste Möglichkeit aber für unsere Elf, leider nutzte Andre frei vorm Tor das Geschenk nicht. Früh in der Partie die erste Nickligkeit, nicht die letzte, und sofort die erste Rudelbildung.

Spielerisch war einiges im Argen auf unserer Seite. Viel zu viele einfache Ballverluste und schlimme Abspielfehler. Schnelles und direktes Spiel wäre das richtige gewesen, dafür muss man sich aber bewegen, um Anspielstationen zu schaffen. Das machte der Gegner wesentlich besser und nur Sven Löber im Tor war es zu verdanken, dass es beim Halbzeitpfiff noch 0:0 stand. Wir wollen aber nicht die Chance für Mario Bringmann unterschlagen, der einem der ganz ganz wenigen guten Angriffe frei vorm Tor zu lange zögerte und dann war die Möglichkeit dahin.

In der 47.min machte es Mario besser und nutzte einen Fehler eiskalt zur 1:0 Führung aus. Jetzt schien alles in unsere Richtung zu laufen, Zagreb verlor den Faden und unsere Elf beherrschte das Geschehen.

Urplötzlich und völlig aus dem Nichts der 1:1 Ausgleich. Beim Angriffsversuch der Gastgeber unsere Defensive viel zu weit vom Gegenspieler, dann noch ein unnötiges Foul und Elfmeter. An dem war „Tower“ sogar noch dran, aber letztlich der Schuss zu stark. Danach brachen alle Dämme bei der SG KiLoHa.

Man beschäftigte sich jetzt mehr mit dem Schiedsrichter, jede Aktion wurde lautstark kritisiert, als mit dem eigenen Spiel. Auch jetzt völlig unnötige Scharmützel mit den Gegenspielern, warum auch immer, auf jeden Fall war es alles als schön anzusehen.

Zagreb nutzte das aus, ging nach katastrophalen Fehlern mit 3:1 in Führung und verwaltete anschließend clever das Ergebnis. Einige auf unserer Seite versuchten Fußball zu spielen, aber auf dem kleinen Platz hätte man die Außenbahnen besetzen müssen, das machte man nicht, alles ballte sich in der Mitte.

Auch mal den Abschluss aus der Distanz suchen, wäre sicher eine Alternative auf dem engen und kurzen Platz gewesen. In der Schlußminute noch ein guter Freistoß von Thorsten Krug, aber nur an die Latte. So am Ende eine bittere 1:3 Niederlage über die man unbedingt reden sollte.