I.Mannschaft gewinnt wichtiges Spiel *** II. und III. verlieren in Binsförth   

SG Altmorschen/Binsförth II – SG Kirchberg/Lohne/Haddamar III 4:1 (4:0) 

Das Aufgebot: Kevin Planz, Tim Otto, Tim Schnabl, Arne Backhaus, Florian Heideloff, Henry Brückmann, Jens Colmorgen, Stefan Wenderhold, Kay Machalett, Christian Werner, Alexander Bohl

Eingewechselt: 56.min Janik Ohlwein für Christian Werner

Den Letzten beißen immer die Hunde, das ist in diesem Fall unsere III. Mannschaft. Gerade einmal 11 Kicker bekam Janik Ohlwein zusammen, dabei stellte sich schon Tim Schnabl zur Verfügung, der eigentlich fest für den Kader der II. Mannschaft eingeplant war. Tim Otto ging dazu stark angeschlagen ins Spiel, doch der Kapitän ist ein echtes Vorbild und biss auf die Zähne. Davon können einige andere nur träumen. Das sind die „Kicker“, wenn man sie so nennen darf, die bei der Gründung der SG Kiloha sich den Trainingsanzug abholten und eine feste Zusage dem Verein gaben für diesen die Stiefel zu schnüren. Nur, wo sind diese heute??? Auf Feten sieht man sie, zum Fußballspielen und wenn es nur einmal zur Hilfe ist, haben sie keine Zeit. Unsere tapferen 11 Negerlein mussten in der ersten Halbzeit 4 Tore hinnehmen, zeigten aber alle einen überragenden Einsatz und machten es dem Gegner nach der Pause so schwer, dass diesen kein Tor mehr gelang. Im Gegenteil, das schönste Tor des Tages erzielte unsere Elf. Einen Freistoß zirkelte Tim Schnabl auf Arne Backhaus, der blonde Blitz verlängerte mit der Hacke und Henry Brückmann drückte das Leder zum 4:1 Endstand über die Linie. Wir von der Redaktion sind echt stolz auf die Männer. Die haben wenigstens noch Rückgrat und stehen zum Verein, was man von anderen nicht behaupten kann.

SG Kirchberg/Lohne/Haddamar I – TSV Mengsberg I 2:1 (1:0)

Fußballfachwart Karsten Scherb traf mit seinem Fazit den Nagel auf den Kopf: „Scheiss drauf, Hauptsache gewonnen!!“ Fußballerisch wurden die Zuschauer im Waldstadion beim Abstiegskampf von beiden Mannschaften nicht verwöhnt.

Überwiegend war Kampf der Trumpf von beiden Teams. Zu Beginn neutralisierten sich beide Mannschaften. Keiner wollte einen Fehler begehen, alle waren schnell wieder hinter dem Ball und zwangen damit die angreifende Mannschaft zu langen Bällen. In der 19.min verlängerte Paul Graf wunderbar einen Einwurf in den Lauf von Marvin Diehl und der erzielte mit seiner überragenden Technik 1:0. Nach einer halben Stunde eine zu harte Rote Karte für den Gegner, doch nun trat wieder das ein, was man schon oft beim Spiel 10 gegen 11 gesehen hat. Unser Team verlor in Überzahl völlig die Kontrolle und Ordnung und konnte lange nichts aus der numerischen Überlegenheit machen.

Erst Sercan Buran verwandelte einen Traumpass von Marvin Diehl in der 49.min zum wichtigen 2:0. Die Gäste drückten jedoch weiter unsere Elf in die Defensive, konnten sich aber keine klaren Chancen erspielen. Erst 2 Minuten vor dem Ende der 1:2 Anschlusstreffer, doch dann ließ unser Team nichts mehr anbrennen.

Man of the Match

Timo Lachmann

Endlich ist der Junge bei der SG Kiloha angekommen. Hatte ja einige Probleme mit der Umstellung auf die Gruppenliga und musste sich erst einfinden. Gegen Mengsberg zeigte Timo eine überragende Partie, war in den Zweikämpfen immer präsent und gestaltete die alle siegreich. Bewahrte in der hektischen Phase immer einen kühlen Kopf.

Klasse!!! 

SG Altmorschen/Binsförth I – SG Kirchberg/Lohne/Haddamar II 5:3 (4:0)

Das Aufgebot: Niklas Wissemann, Lars Draude, Sascha Wenzel, Philipp Riemer, Florian Wrobel, Joe Feige, Christian Rako, Christopher Kirsch, Pascal Prior, Nicolas Durstewitz, Raffaele Celotto

Eingewechselt: 26.min Tim Schnabl für Philipp Riemer, Zainullah Azizi für Raffaele Celotto, 78.min Tobias Riemer für Sascha Wenzel

In den ersten Minuten setzten die Jungs von Tobias und Jens die Vorgaben gut um, doch dann geriet man durch zwei individuelle Fehler mit 0:2 in Rückstand. Dazu kam die Verletzung von Philipp Riemer hinzu, was die Unsicherheit noch mehr steigerte. Den Gastgebern, sicher keine Übermannschaft, wurde es in der ersten Halbzeit von unseren Spielern einfach zu leicht gemacht. Bis zur Pause kassierte Torhüter Niklas noch zwei Treffer zum 4:0 Halbzeitstand und einigen schwante ganz ganz Böses. Doch unser Team zeigte Moral und dominierte fast die gesamte zweite Hälfte. Zainullah gelang das 1:4, Christopher Kirsch machte das 2:4. Weitere gute Möglichkeiten wurden leider liegen gelassen. Als unsere Elf wieder dran war, den nächsten Treffer zu erzielen, die kalte Dusche mit dem 5:2. Auch jetzt gaben sich unsere Jungs nicht auf, zeigten viel Kampf und Leidenschaft, doch außer dem 3:5 durch Tobias sprang leider nichts Zählbares heraus.