Alte Herren verliert, heute spielen die Damen – und die I.Mannschaft  

Vorschau:

25.05.2019 15.00h Damenmannschaft TSV Haddamar – TSV Flechtdorf in Lohne

25.05.2019 15.30h SG Brunslar/Wolfershausen I – SG Kirchberg/Lohne/Haddamar I in Wolfershausen

Alte Herren SG Kirchberg/Lohne/Haddamar – SG Guxhagen/E/K. 0:2 (0:1)

Am Ende standen zwei verletzte Kicker auf unserer Seite, eine Rote Karte, die 0:2 Niederlage und die Erkenntnis wieder einmal Zeuge gewesen zu sein, wie manche auf dem Sportplatz ihre Erziehung vergessen. Unfassbar als Außenstehender zu hören wie permanent gepöbelt und Spieler der anderen Mannschaft beleidigt werden.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Der Gegner von Beginn an viel aggressiver und vor allem präsenter in den Zweikämpfen. Unser Team musste auf mehrere Kicker verzichten, schaffte es vielleicht auch deshalb lange nicht Druck auf den Gegner aufzubauen. Bis zur Mittellinie lief der Ball ganz gut, dann aber kam fast immer der langer Ball, die jedoch von unseren Spitzen nur selten festgemacht werden konnten. Die Gäste standen tief, hatten in der Abwehr starke körperliche Präsenz und spielten die auch aus. Vorne nutzten sie gleich ihre erste Chance zum 0:1, wobei unsere Abwehr nicht gut aussah.

In der 28.min die Möglichkeit zum Ausgleich. Einen Freistoß kann der gegnerische Keeper nur vor die Füße von Ralf Hanke klären, doch dessen Abschluss geht über den Kasten. Kurz nach dem Wechsel ein Schuss von Christian Löber, aber auch der am Tor vorbei. 10 Minuten später eine gute Flanke von Ralf Hanke, Thomas Döring gewinnt das Kopfballduelle, doch auch hier geht der Ball am Tor vorbei ins Aus. Auf der Gegenseite pfeift der Schiedsrichter das klare Abseits nicht, doch der Gegner nutzt die 1000% nicht.

Das Spiel im Gegensatz zum Hinspiel zwar körperbetont, aber bis auf einen „Sänger“ konzentrierten sich alle auf das Fußballspielen. In der 63.min die endgültige Entscheidung. Trotz körperlicher Überlegenheit verliert unser Abwehrspieler das Kopfballduell und Marcel kann der Linie in Manier von Peter Czech nur noch mit der Hand retten. Dafür gibt es die Rote Karte und Elfmeter. Der wird zum 0:2 verwandelt. In den letzten Minuten kommt unsere Elf trotz Überzahl noch einmal zu Möglichkeiten. Ein Schuss von Matthias geht an die Latte, einen Kopfball hält der gegnerische Torhüter. Als auch das Foul an Frank Suschanka nicht gepfiffen wird, der Stollenabdruck ist heute noch zu sehen, war das Spiel vorbei.